Sporthalle

Hygiene in Sportanlagen

Nach den Lockerungen des Lockdowns dürfen Sportvereine wieder im Freien trainieren, natürlich unter strengen Auflagen. Da stellt sich für die Besitzer und Vorsitzende die Frage, wie man Hygienestandards aufrechterhalten kann, wenn sogar der gemeinschaftliche Sport in Räumen wieder erlaubt wird. Dabei müssen in der heutigen Zeit noch viel höhere Standards eingehalten werden als früher, wo es noch gereicht hat, den Boden und die Sanitäranlagen einigermaßen sauber zu halten. Heute muss jede Oberfläche gereinigt werden, Kontaktflächen sogar gründlich desinfiziert werden, damit die Übertragung von Krankheiten vermieden werden kann.

Was sollte gereinigt werden?

Fangen wir bei der Bodenreinigung an. Da recht es nicht aus, mit dem Besen durchzufegen. Wie bei einer gewöhnlichen Gebäudereinigung auch wird der Boden, der oftmals ein Linoleum Sportboden ist, meist mit einer Reinigungsmaschine mit den richtigen Reinigungsmitteln (z.B. Polymerdispersion) und nach Bedarf sowie bei Mehrzwecknutzung der Halle auch desinfiziert. Bei bestimmten Sportschulen wie einer Kampfsportschule müssen ganz spezielle Reinigungsmittel verwendet werden, um beispielsweise Mattenflächen sehr schonend zu reinigen. Aufschluss darüber, was für Reinigungsmittel und Maschinen genutzt werden dürfen, gibt meistens der Oberbelag-Hersteller. Dieser offenbart oftmals auch eine spezielle Pflegeanleitung.

Besonders wichtig ist auch die Flächendesinfektion von Kontaktflächen, also Oberflächen, die mit den Händen oder anderen Stellen der Haut in Berührung kommen. Diese sind einer der Hauptübertragungsorte von Viren und Bakterien und sollten deswegen zum Schutz der Trainierenden stets sauber gehalten werden und auch einer Desinfektion unterzogen werden, und das gerne öfter als die Reinigung der Fußböden.

Auch Trainingsgeräte, egal ob fest installiert oder lose (wie zum Beispiel Hanteln) müssen regelmäßig gereinigt werden. Auch hier kann gerne Desinfektion zum Einsatz kommen, damit Trainierende bei der Nutzung jedes Mal ein frisches und sauberes Gefühl haben.

Womit sollte man reinigen?

Zur Reinigung werden mittlerweile nicht mehr Wasser und normale Reinigungsmittel genutzt, sondern Desinfektionsmittel und Konzentrate, die beim Auftragen Bakterien und Viren abtöten. Dabei darf allerdings nicht vergessen werden, dass beispielsweise Sportböden zwar anfällig für Dreck und Bakterien sind, der Belag allerdings nicht mit ätzenden Reinigungsmitteln behandelt werden darf.

Wie sollte gereinigt werden?

Damit die Sporthalle also nicht nur gründlich gereinigt wird, sondern Ihre Räumlichkeiten auch die Pflege erhalten, die sie benötigen, um ihre Langlebigkeit nicht zu verlieren, ist es ratsam, einen Reinigungsdienst zu beauftragen. Das hat allerdings noch einen weiteren Vorteil; wenn eine regelmäßige Unterhaltsreinigung durchgeführt wird, ist Ihre Anlage jederzeit hygienisch sauber und das gibt Ihren Mitgliedern wiederum ein sicheres Gefühl. Außerdem bringt eine Reinigungsfirma auch das Know-how mit, welche Regeln für die Reinigung in Zeiten von Covid-19 beachtet werden müssen.

Was ist sonst noch zu beachten?

Der Einbau eines Hygienetowers oder zumindest die Installation eines Desinfektionsständers ist zu empfehlen. Das bieten viele Reinigungsfirmen als zusätzliche Leistung an. Sie tauschen Verbrauchsmaterialien auch aus bzw. füllen diese auf, damit bei Trainingsbeginn alles gebrauchsfertig bereitsteht.

Wie schon erwähnt sollte der Bodenbelag geschont werden, auch wenn eine Desinfektion erfolgt. Die Fläche könnte auch nach einer Grundreinigung mit einer Beschichtung versiegelt werden, diese Versiegelung soll sowohl vor Kratzern als auch vor chemischen Einflüssen schützt. Das ist nicht nur für die Reinigung von Vorteil, sondern auch für die Anforderungen der täglichen Trainingseinheiten.

Bildquelle: Pixabayuser Sendoku

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.