Trainingsumstellung auf Beintraining

Trainingsumstellung für den Winter

Der Herbst hat gerade angefangen, doch die kalten Regentage lassen erahnen, dass die Zeit des Outdoor-Sports sich für dieses Jahr so langsam erübrigt hat und das Training wieder in den eigenen vier Wänden in den Fokus rückt. Der Winter ist eine kalte und dunkle Jahreszeit und die Verlockung das Training in der Zeit zu unterbrechen ist groß. Für mich beginnt im Herbst wieder die Rotwein-Zeit, viele Geschäftsessen stehen an und auch der Weihnachtsmarkt wird in diesem Jahr wieder ein Comeback feiern.

Neue Trainingsgeräte steigern die Trainingslust

Ich habe mich in den letzten Tagen mehrfach auf den Online-Shop von Gorilla Sports begeben, um mein Equipment zu erweitern, um mit neuen Trainingseinheiten eine neue Motivation in mir zu entfachen. Mir ist wichtig, dass ich manchmal das Gästezimmer mit all den Sportgeräten verändere, um mir eine neue Umgebung für meinen Sport einzurichten. In diesem Sommer war ich recht fleißig, weil ich wieder häufiger im Schwimmbad bin und es auch regelmäßig zum Padel in die Halle schaffe. Nach jeder Padel-Session bemerke ich bei mir, dass ich in erster Linie meine Beinmuskulatur trainieren muss, aber seit dem letzten Sonntag habe ich auch einen Muskelkater in meinem linken Arm, den ich als Linkshänder stark beanspruche.

Beintrainer für meine Trainingsumstellung

Ich habe mich intensiv mit einem professionellen Beintrainer beschäftigt, denn ich bin nicht gerne Laufen und auch die Trainingspläne meiner Apps konzentrieren sich häufig auch den Bauch, den Rücken oder die Arme. Meine Wahl ist schnell auf den platzsparenden Kniebeugentrainer gefallen, der wesentlich vielseitiger ist als anfangs gedacht. Bei YouTube habe ich mir einige Videos angeschaut, um mir verschiedene Übungen anzuschauen.

Ich habe mich für dieses Video in diesem Beitrag entschieden, weil es vor allem die saubere Ausführung der Übungen in den Vordergrund stellt. Wenn Training ohne professionelle Anleitung durchgeführt wird, dann solltet ihr euch immer entsprechende Videos von Fachleuten anschauen oder euch die mitgelieferten Erklärungen durchlesen. Das beste Trainingsgerät kann nicht verhindern, dass ihr dieses falsch und fahrlässig benutzt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit diesem Gerät werde ich mich im Herbst und Winter intensiver beschäftigen, denn es kann nicht sein, dass ich nach dem Padel-Training ständig Probleme beim Treppensteigen habe oder ich Schmerzen in der Hocke habe. Ein effektives Beintraining sollte meine Muskulatur stärken. Egal ob Tennis, Padel oder Squash, die schnellen Seitenwechsel, abrupte Stops oder auch das angespannte Warten auf den Aufschlag der Gegner beansprucht die Beine sehr und das spüre ich immer in den zwei Folgetagen nach dem Training.

 Trainingsschuhe für Drinnen

Die Videos über den Beintrainer zeigen, dass ich meine Hallenschuhe auch dann tragen sollte, wenn ich die Übungen in den eigenen vier Wänden mache. Ansonsten profitiere ich bei dem Sissy Squat Kniebeugentrainer sehr von seiner Kompaktheit. Meine Körpergröße von knapp unter 1,90 m und mein Gewicht von leicht über 100 kg wird problemlos unterstützt.

Die Vernachlässigung des Beintrainings

Die Trainingsumstellung auf die Beine ist eine Vorgehensweise im Kraftsport, die von vielen Sportler:innen gerne vernachlässigt wird. Wenn wir an unsere eigene Optik denken, dann stehen Bauch und Arme häufig im Vordergrund, doch gerade beim Muskelaufbau strapazieren wir unsere Beine enorm, da diese das neue Gewicht tragen müssen. Bei der Bundeswehr haben viele Menschen ohne Anleitung und Expertise vor sich hin trainiert. Dort haben wir damals schon die „Kanten“ beobachtet, die beim Bankdrücken beeindruckt haben, doch bei den Übungen für die Beine schnell scheiterten. Definierte Sportler:innen achten auf ein effektives und gesundes Ganzkörpertraining.

Die geplante Trainingsumstellung wird genau den Bereich trainieren, der ganz offensichtlich zu den größten Schwachstellen in meiner auserwählten Sportart gehört. Genau so funktioniert zielorientiertes Training. Unsere Beine tragen den Körper und werden jeden Tag beim Gehen oder Laufen belastet. Viele sind von Knieproblemen betroffen und derartige Reaktionen des Körpers können auch falsche Trainingsmethoden hinweisen.

 Wie steht ihr zu dem Beintraining? Findet bei euch auch eine Trainingsumstellung statt, wenn sich die Jahreszeit und das Wetter verändern? Ich freue mich sehr auf eure Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.