Pelé spielt mit Nationalspieler Thomas Müller

post sponsored by Pelé

Jetzt wird es ganz kurios. Auf einmal scheint Thomas Müller in dem Vorhaben von Pelé eine wichtige Rolle zu spielen. Jeder Fußball-Fan kann sich vorstellen, dass die Waffe Thomas Müller auch Brasilien gefährlich werden kann, wenn Deutschland und Brasilien bei der Fußballweltmeisterschaft 2014 aufeinandertreffen werden. Doch was will Pelé von unserem Thomas Müller?

Seht es euch an:

Er lobt den Spieler vom FC Bayern München in den höchsten Tönen, doch der Sinn dieser #lustaufmehr-Kampagne bleibt weiter ein großes Geheimnis. Thomas Müller gleicht dem brasilianischen Samba-Vorurteil in Leichtigkeit und Beweglichkeit. Jedoch auf seine eigene Art und Weise. Er macht die Tore nicht mit Hilfe eines Übersteigers und lässt graziös die Gegner stehen. Er macht die Tore mit jedem Körperteil, erkämpft sich mit allen Mitteln jeden Ball und ist für die Deutsche Nationalmannschaft enorm wichtig.

Thomas Müller mit oder gegen Pelé?

Es ist spannend, dass Pelé die Karte, das deutsche Ass, Thomas Müller zieht. Es ist ebenso kryptisch wie die Franz Beckenbauer Kampagne,die Aliens und die in Kutten gekleideten Menschen in den europäischen Top-Stadien des Fußballs. Die WM 2014 wird noch von so manchem spanneden Ereignis begleitet werden und wir Fußballfans können uns darauf mit Sicherheit freuen. Das eigentliche Fußballturnier wird ein großes Fest, davon sind wir überzeugt. Brasilien wird alles dafür tun Weltmeister zu werden, doch auch Deutschland ist längst reif für den Titel, aber muss dies dringend zeigen.

Der FC Bayern hat mit einer Vielzahl an deutschen Nationalspielern alle europäischen Titel in der letzten Saison gewonnen und die Jungs kennen nun das Gefühl einen Titel zu feiern und werden sehr heiß sein. Die Feierbiester Manuel Neuer und Basti Schweinsteiger werden auch mit ihren Nationalmannschaftskollegen gerne einen Titel feiern.

Follow my blog with Bloglovin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.