WWE Supercard | Süchtig machendes Wrestling-Kartenspiel

Vor einigen Monaten oder wenigen Jahren habe ich mir zum ersten Mal „WWE Supercard“ auf meinem Smartphone installiert und es gespielt. Damals war nur ein Spielmodus vorhanden, so dass immer drei Kämpfe mit den besten 5 Wrestlern stattfand, um Punkte für Belohnungen zu sammeln. Dies wurde schnell langweilig und als es ein Update mit Season 2-Karten auf den Markt kam, da fing jeder Spieler quasi von vorne an. Dies ist bei weiteren Updates nicht mehr von Nöten, so dass ein langfristiges und kostenloses Spielerlebnis geboten wird.

Spielmodi in WWE-Supercard

Es hat sich viel getan in der App, so dass es mittlerweile verschiedene Spielmodi gibt, die ich hier mal alle aufzeigen will.

King of the Ring

Bei „King of the Ring“ handelt es sich um einen Modus, der mehrere Tage dauert, da automatisch 45 Matches begonnen werden, um sich in einer Tabelle für den KO-Modus zu qualifizieren. Diese Matches finden automatisch statt und können nicht beeinflusst werden. Es ist aber wichtig, dass ihr regelmäßig nachschaut und unter „Superstars managen“ die Wrestler mit Energie-Karten wieder fit und sie mit Unterstützungskarten stärker macht. Hier können wertvolle Belohnungen gewonnen werden. Der Tipp und Trick bei „King of the Ring“ bei WWE Supercard ist, dass ihr circa alle 4 bis 8 Stunden die Wrestler wieder heilt, dann solltet ihr immer mindestens in das Halbfinale gelangen. Achtet bei den Tag Teams darauf, dass diese mit den blauen und gelben Pfeilen zusammenpassen, um den Tag Team Bonus zu bekommen. Wenn ihr „Automatisch Füllen“ nutzt, dann werden der Reihe nach die stärksten Wrestler in das Deck eingefügt, aber ohne auf den Tag Team Bonus zu achten. Der ist meistens mächtiger als die paar Punkte, welche der andere Wrestler eventuell mehr hat.

Royal Rumble

Beim Royal Rumble werden 15 Matches gemacht. Ziel ist es mehr Wrestler aktiv zu elimieren, um am Ende mehr Punkte als sein Gegner zu haben. Hierbei ist wichtig zu beachten, dass alle Spieler insgesamt vier Wertigkeiten haben:

  • Charisma
  • Stärke
  • Kraft
  • Technik

Es wird immer ein Wert gegen den gleichen des Gegners verglichen und der Gewinner bleibt im Kampf. Um den nächsten Kampf zu starten müsst ihr entweder einen neuen Wrestler zu eurem Gegner in den Ring schicken oder diesen Ring verteidigen. Es gibt nur einen Punkt, wenn der Ring erfolgreich verteidigt wurde, aber nicht wenn er erobert wurde. Wenn ihr aktiv im Ring seid, dann müsst ihr die nächste Wertigkeit bestimmen, die den nächsten Kampf ausmachen wird. Dazu wählt ihr aus drei euren Wrestlern aus, die ihr quasi für den nächsten Kampf opfert. Jeder Wrestler hat eine Bezeichnung nach einer der Wertigkeiten. Achtet bei der Zusammenstellung des Decks darauf, dass alle Wertigkeiten gleichmäßig verteilt sind, um so viele Kämpfe wie möglich, nur mit einem Wrestler, zu gewinnen.

Ein Tipp für den Royal Rumble bei WWE Supercard ist, dass der letzte Kampf immer drei Punkte wert ist, egal ob Verteidiger oder Eroberer. Dazu ist es manchmal wichtig in Match 14 einen Wrestler zu opfern, um den letzten Kampf auf alle Fälle zu gewinnen.

Money in the Bank

Beim „Money in the Bank“ müsst ihr 5 Wrestler besiegen, um Verträge zu bekommen, die gegen Belohnungen eingetauscht werden können. Dafür stehen auch sechs zufällige Wrestler zur Verfügung, die aus einem Deck mit ungefähr 15 Wrestlern ausgewählt werden. Achtet darauf, dass die zu besiegenden Wrestler unterschiedlich stark sind und denkt immer zwei Schritte voraus, um am Ende noch einen starken Kämpfer zu haben, denn am Ende werden die gewonnen Verträge nur dann verdoppelt, wenn alle Wrestler besiegt wurden. Irgendwann kommt es dazu, dass die Wrestler verschiedene Anzahl von Verträgen bringen, aber seid nicht zu gierig, denn die meisten bekommt ihr immer mit der Verdopplung.

Die WWE Supercard Events

Es laufen eigentlich immer zwei Events, bei der besonders seltene Karten gewonnen werden können. Insgesamt gibt es zwei sich abwechselnde Events, die komplett anders ablaufen.

Road to Glory

Bei „Road to Glory“ gibt es vier Spielrunden. In jeder Spielrunde finden 2-4 Matches statt. Gewonnen hat der Spieler, der am Ende die meisten Punkte hat. Anfangs kann zwischen drei Gegnern entschieden werden. Die Gegener geben einen, drei oder fünf Punkte. Mit den Punkten können nach und nach stärkere Belohnungen gekauft werden. Ich habe erkannt, dass ihr nach und nach anfangs auch die Gegner für drei und fünf Punkte gewinnen könnt, aber sobald die zu erwartende Belohnung eure stärkste Karte werden kann, dann gewinnt ihr nur die Kämpfe für einen Punkt. Nach einem Match könnt ihr zufällige Karten für euer Deck ziehen. Darunter sind auch Karten für die Verdopplung eurer Punkte für das nächste Match. Mein Tipp hier ist die Verdopplungen zu sparen, sobald ihr aus Zeitgründen eh nicht mehr die nächste Karte erreichen könnt. Insgesamt können 250 Verdopplungskarten gespeichert werden. Beim nächsten „Road to Glory“-Event bei WWE Supercard kommt ihr schneller in den Bereich, in dem die Belohnung eine echte Verstärkung für euer Deck sein wird.

Ring Domination

Bei „Rind Domination“ gilt es am Ende mehr Felder in einem 4×4 Quadrat zu besetzen als der Gegner. Jede Karte hat einen Pfeil in eine der vier Himmelsrichtungen. Nach und nach setzen die Spieler einen Wrestler in eines der 16 Felder. Zeigt ein Pfeil eines aktiven Spielers auf den Wrestler seines Gegners, dann kommt es zum Kampf. Der Gewinner dieses Kampfes erhält beide Felder.  Hier ist es ganz wichtig, dass ihr folgenden Trick am Anfang macht. Packt einen Wrestler, der nicht der stärkste aus eurem Deck ist in eine der oberen oder unteren Ecken. Sollte der Gegner diesen besiegen, dann ergeben sich meistens mehrere Möglichkeiten, um am Ende alle Felder zu besetzen. Dieser Spielmodus von WWE Supercard ist der mit Abstand am taktischsten und macht mir am meisten Spaß. Wenn ihr gewinnt dann dreht ihr Puzzleteile um, hinter denen sich zufällige Karten verbergen oder eben das gesuchte Puzzleteil, um eine Belohnung freizuschalten. Hierfür müssen die Spieler in kurzer Zeit sehr viel spielen und ich habe noch nie eine Belohnung in dem Modus bekommen. Allerdings verbergen sich hinter den Puzzleteilen sehr viele Karten, so dass das ganze Deck nach der Runde voll trainiert ist.

Karten trainieren und kombinieren

Jeder Wrestler kann trainiert werden und ihr solltet eure stärksten Karten immer bis zum Maximum trainieren. Wenn eine neue Karte in euer Deck kommt, dann trainiert sie anfangs sofort ein paar Level. So verliert ihr nicht gegen einen Gegner, der die gleiche Karte hat, aber diese nicht trainiert. Sowas sollte immer sofort verhindert werden. Zwei identische Karten können fusioniert oder kombiniert werden, Dadurch kann die Karte anschließend wieder trainiert werden und wird noch mächtiger. Achtet hierbei darauf, dass die neue Karte nach der Fusion aus dem Mittelwert aller Wertigkeiten besteht, so dass beide Karten maximal trainiert sein sollten. Erst dann lohnt sich die Kombination.

Kostenlose Karten mit QR-Codes

Es gibt Aktionen in Amerika oder in Deutschland bei GameStop, da gibt es beim Kauf von WWE-Produkten, denn es gibt die Karten auch physisch und nicht nur digital, einen QR-Code mit dem besondere Karten freigeschaltet werden können. Versucht erst gar nicht in der Bildersuche von Google oder bei Twitter ein Foto einer dieser Karten zu bekommen und diese einzuscannen, denn die Karten können nur wenige Male eingescannt werden. Dieser Betrug mit einem kostenlosen QR-Code für WWE-Supercard funktioniert nicht, auch wenn ihr solch eine Karte gefunden habt. Ich bin bis jetzt aber noch auf keine Aktionskarte gestoßen, die mit einem QR-Code vergeben wurde, die wirklich stark war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.