Red Bull Seifenkistenrennen in Herten 2013 – Ein Kommentar

Noch 2 Tage bis zum Rennen. Das Team Schacht 08/15 ist fertig mit den Baumaßnahmen. Die nerven liegen blank, das Team gerät aneinander, doch im Grunde sind alle total fokussiert. 2 Tage mit Red Bull, 2 Tage Party, Spaß und Promis, 2 Tage Red Bull ohne Ende und am Ende hoffentlich eine gute Platzierung. Einmal für ein paar Stunden eine eigene Boxengasse haben, von Besuchern fotografiert und bestaunt werden, einmal einen Tag im Rampenlicht stehen. All das erwartet uns „wahrscheinlich“ am kommenden Wochenende und wir sind heiß, so richtig heiß aus das Event.

Unsere Seifenkiste

Unsere Seifenkiste

Die fertige Kiste kann sich wirklich sehen lassen. Sie ist schwarz, stabil und rasant schnell. Kein kreativer Höhepunkt, aber effektiv und in das Bild der Region tief verwurzelt. Das Steigerlied wird erklingen und Herten wird vor der Abfahrt erzittern. Erinnerungen an die alte Bergbauzeit werden hochkommen und am Ende werden die Fahrer wie Helden empfangen. Es war keine einfache Zeit, denn das Event und der Aufwand wurden von allen völlig unterschätzt. Jetzt steht uns nur noch die Logistik und das eigene Ego einiger Teamkollegen im Weg. Man muss wieder Zusammenfinden und zu dem Punkt zurückkehren, als die Idee geboren wurde. An den Tag zurück als man lachend durch Essen fuhr auf der Suche nach einer Lore und die eigene Lore vor der Haustür vergas.

Wir fanden in Essen sehr schnell die ein oder andere Lore, doch Sprayer fanden diese in vielen Fällen leider vor uns.

Schnell bekam das Drei-Mann-Team seinen vierten Mann, der sich als überlebenswichtig und unverzichtbar herausstellte. Er nahm das Zepter an den richtigen Stellen in die Hand und beeindruckte durch Leistung, Ideen und Willen. Er wird den Startschub zur Triumphfahrt geben.

Die Familie auf der Tribüne, die Freunde an der Strecke. Es wird ein spaßiges Wochenende, welches uns die Streitereien und Quälereien vergessen lassen werden. Jeder bekommt seinen verdienten Teil der Anerkennung und am Ende werden wir auf diese Zeit mit viel Freude zurückblicken. Contunda Racing wird an und mit dem Projekt nicht sterben. Freundschaften bleiben erhalten und das Event wird wieder zusammenschweißen.

In diesem Sinne ein freudiges Glück auf in voller Zuversicht und Glauben an ein unvergessliches Wochenende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.