Der Weg zum idealen Fußballschuh

Fußballschuhe gibt es viele – und auch viele, die gar nicht für den gedachten Zweck geeignet sind. Für Fans und Sportler gleichermaßen haben wir die wichtigsten Punkte aufgeführt, die für die Wahl der Fußbedeckung ausschlaggebend sind.

Beim Kauf von Fußballschuhen gilt es zunächst zu überlegen, ob es sich um einen Schuh für die Halle oder den Platz handeln soll.

Hallenschuhe

Hallen gibt es mit unterschiedlichen Bodenbelägen. Häufig sind hier vertreten Parkett-, Estrich-, Beton- oder PVC-Boden. Wer auf Beton spielt, sollte sich beim Kauf für Schuhe mit Rillen entscheiden, bei allen anderen Hallenböden empfiehlt es sich, Schuhe mit einfacher Gummisohle zu kaufen.

Schuhe „für Draußen“

Auch Außenplätze finden sich mit unterschiedlichen Belägen. Auf festem Untergrund wie Schotter oder Tartan spielt es sich in Schuhen mit Multinocken am besten.

Einfache Nockenschuhe hingegen sollten auf Plätzen mit trockenen Belägen wie trockenem Rasen oder Kunstrasen zum Einsatz kommen, da sie hier eine bessere Druckverteilung somit eine ideale Kontrolle bieten und auch einem starken Spielanspruch gerecht werden. Wer stets auf Naturrasen bei gutem Wetter findet den besten Halt in Fußballschuhen mit Lamellennocken.

Diese sind ein wenig länger, als die gewöhnlichen Nocken und gehen schon in die Richtung Stollenschuh. Diese haben im Schnitt sechs ausgeprägte Stollen aus Aluminium oder Nylon, die vor allem in feuchten und tiefen Böden idealen Halt und Trittsicherheit bieten.

All diese Sohlentypen sind in der Regel bei den bekannten Anbietern von mehreren Herstellern erhältlich, so dass sich Ihnen auch innerhalb dieser Kategorien eine große Auswahl bietet.

Dämpfung und Halt

Grundsätzlich und unabdingbar bei allen Fußballschuhen sind ihre Dämpfung und der Halt, den sie dem Spieler bieten. Wer besonders häufig Fußball spielt oder spielen möchte, sollte zudem darauf achten, dass er einen möglichst leichten Schuh kauft, damit die Beine nicht so schnell müde werden und der Fuß eine ungehinderte Bewegungsfreiheit genießt, auch und insbesondere wenn die Schüsse und Pässe gekonnter und verspielter werden.

Grundsätzlich gilt, dass ein guter Fußballschuh möglichst eng am Fuß anliegen sollte, um ein optimales Gefühl für den Ball zuzulassen, jedoch natürlich wiederum nicht so eng, dass er den Fuß abschnürt.

Achten Sie auch bei teuren Markenprodukten auf eine gute Verarbeitung. Sind die Nähte gerade und verarbeitet? Wirkt der Stoff strapazierfähig und weist er eine regelmäßige, nicht poröse Webung ohne Fusselstellen auf?

Nehmen Sie sich ruhig Zeit, bis Sie Ihren Fußballschuh gefunden haben, denn lieber etwas länger suchen, als viel Geld für den falschen Schuh ausgeben, der Ihnen mitten im Spiel reißt oder nach einiger Zeit Schmerzen verursacht.

Übrigens sollte man Schuhe stets abends anprobieren. Dann sind die Füße schon ein wenig geweitet durch die Belastungen des Tages und man vermeidet, einen Schuh zu kaufen, der bei einem Fußballspiel nach Feierabend nicht mehr angenehm sitzt, sondern an vielen Stellen einfach nur noch unangenehm drückt.

2 thoughts on “Der Weg zum idealen Fußballschuh

  • 24. Januar 2018 at 15:16
    Permalink

    Wieso wurde auf den Stollenschuh so gut wie nicht eingegangen?
    Ist mein Favorit und für die meisten (outdoor) Plätze auch geeignet.

    Am besten noch mit Schraubstollen, dann ist man komplett flexibel 🙂

    Reply
    • 7. Februar 2018 at 11:45
      Permalink

      Da hast du Recht. Erst am Wochenende haben wir in der Bundesliga wieder gesehen, zu was Stollenschuhe zu gebrauchen sind.

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.