Saisonprognose Teil 15: FC Augsburg

Der FC Augsburg bedient das typische Klischee des Underdog. In den letzten beiden Jahren schafften sie es ohne große finanzielle Mittel und mit Kampf und Leidenschaft jeweils zum knappen Klassenerhalt. Bei der Zusammenstellung des Kaders müssen sie immer wieder auf Leihspieler zurückgreifen. So erfolgreich geschehen mit: Moritz Leitner, Hajime HosogaiJan Moravek, Ja-Cheol Koo oder Dong-Won Ji. Leider ist es Augsburg nur in wenigen Fällen möglich, die Spieler nach der Leihe fest zu verpflichten. Diese Saison wurden mit Raphael Holzhauser und Panagiotis Vlachodimos wieder 2 vielversprechende Talente ausgeliehen. Eine andere große Stärke in der vergangenen Saison war der Zusammenhalt innerhlab des Vereins. So wurde Trainer Markus Weinzierl nicht, wie einige seiner Kollegen, entlassen, als der FCA nach der Hinrunde abgeschlagen mit gerade einmal 9 Pünktchen auf dem 17. Platz stand. An ihm wurde festgehalten und das Vertrauen wurde voll zurückgezahlt. Eines ist jedoch klar: für Augsburg kann und wird es auch in dieser Saison wieder einmal nur gegen den Abstieg gehen.

Zugänge

Halil Altintop (30, Trabzonspor, ablösefrei)

Mit Halil Altintop gelang den Augsburgern ein kleiner Transfer-Kracher. Der altbekannte Bundesliga-Spieler konnte sogar ablösefrei an Land gezogen werden. Mit seiner Erfahrung und seiner spielerischen Klasse wird er dem FCA mit Sicherheit weiterhelfen können.

Raphael Holzhauser (20, VfB Stuttgart, 300.000€ Leihgebühr)

Der junge Österreicher schaffte seinen Durchbruch im Profigeschäft letzte Saison in Stuttgart. Da man dort allerdings wenig Platz hat um das Talent zu fördern, macht eine Leihe für alle Seite Sinn. Der bullige Mittelfeldmann (1,93m) scheint jedoch ein kleines Konditionsproblem zu haben. Letzte Saison war bereits auffällig, dass Holzhauser lediglich 1 seiner 21 Bundesligaspiele über die volle Distanz bestreiten konnte/durfte. Beim ersten Spiel für seinen neuen Arbeitgeber wurde er wieder ausgewechselt. Wir werden die konditionelle Verfassung Holzhausers weiterhin beobachten. In den Spielminuten, in denen er allerdings auf dem Platz steht, ist er eine absolute Bereicherung für den FCA. Dabei lebt er mehr von seiner Physis und seiner Technik, als von seiner Schnelligkeit.

Abgänge

Sebastian Langkamp (25, Hertha BSC Berlin, ablösefrei)

Mit dem kantigen Innenverteidiger verliert der FCA einen soliden Abwehrmann. Leider fehlte er dem FCA über weite Strecken der letzten Saison. Nicht zuletzt wegen seiner Kopfballstärke bei Standards, bei denen er immer brandgefährlich war.

Torsten Oehrl (27, Eintracht Braunschweig, 500.000€)

Der Stürmer wechselt zum Abstiegskonkurrenten nach Braunschweig. Mit ihm verliert der FCA nicht unbedingt seinen Knipser, sondern vielmehr seinen kopfballstarken Arbeiter im offensiven Zentrum.

Ja-Cheol Koo (24, VfL Wolfsburg, war ausgeliehen)

Den Südkoreaner hätte der FCA gerne behalten. Unter Felix Magath kam dieser beim VfL Wolfsburg nicht zum Zuge und wurde an die Augsburger verliehen. Dort zeigte er seine Fähigkeiten als zentraler Mittelfeldmann mit einem unheimlichen Drang nach vorne. Seine exzellente Schusstechnik konnte man ein ums andere Mal bewundern. Mit ihm verliert der FCA einen seiner, wenn nicht sogar DEN besten Spieler.

Dong-Won Ji (22, AFC Sunderland, war ausgeliehen)

Genau wie Koo avancierte Ji zu einem absoluten Leistungsträger der Augsburger. Leider war auch er nur ausgeliehen und konnte nicht gehalten werden. Er hinterließ einen so guten Eindruck, dass sogar der BVB kurzzeitig Interesse an einer Verpflichtung zeigte.

Simon Jentzsch (37, Karriereende)

Der langjährige Stammkeeper beendet seine Karriere. Trotz seines Alters war er immer ein solider Rückhalt für seine Mannschaft. Leider war er über weite Teile seiner letzten Saison verletzt. Der FCA reagierte auf die anhaltende Verletzung, indem sie zur Winterpause mit Alexander Manninger (35) einen ebenfalls routinierten Keeper holten. Manninger sollte in mehreren Spielen zum Matchwinner werden und sicherte auch so dem FCA die Klasse.

Planungen

Heiß disktiert wird über eine Verpflichtung von Innenverteidiger Alexander Madlung. Es gibt aber anscheinend Probleme bei der Einigung über das Gehalt. Ansonsten scheinen die Planungen abgeschlossen.

Prognose

Der FCA wird es sehr sehr schwer haben in der kommenden Saison. Die zahlreichen Abgänge von Spielern, welche zu den Leistungsträgern zählten gepaart mit den spärlichen Neuzugängen, lässt uns in Augsburg einen Kandidaten für den direkten Abstieg sehen. Wir lassen uns aber gerne auch dieses Jahr wieder überraschen und freuen uns über jedes Tor des Essener Jungen Sascha Mölders.

Unser Tipp: Platz 17.

Diskutiere diesen Beitrag im Forum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.