Rooney, Bale, Lewandowski – Rüstet der FC Bayern München wirklich auf?

Bayern 2014

Kaum eine Woche vergeht, in denen es keine neuen Spekulationen über angebliche Wechsel zu den Bayern gäbe. Lewandowski, Neymar, Bale, Rooney. Wenn man diesen Gerüchten glaubt, sitzt halb Europa in der nächsten Saison auf der Bayern-Bank. Es wundert mich ehrlich gesagt, dass der Name Messi noch nicht gefallen ist – ich hoffe ich bringe unsere Journalisten jetzt nicht auf dumme Ideen.

 Es macht natürlich Sinn, dass diese Gerüchte in Umlauf kommen. Die meisten Deutschen interessieren sich nur für die Bundesliga. Wenn die Engländer nun berichten, dass Rooney ManU verlassen möchte, will die Deutsche Presse auch einen Stück vom Schlagzeilen-Kuchen. Um es den Deutschen Lesern schmackhaft zu machen, wirft man einfach den Namen FC Bayern München in den Raum und die massentaugliche Schlagzeile steht.

 Aber was ist dran an den ganzen Wechselgerüchten? Dass Lewandowski spätestens 2014 für die Bayern kickt, ist wohl beschlossene Sache. Alle anderen Gerüchte über die Star-Einkäufe der Münchener sollte man jedoch ganz schnell wieder vergessen. Die Bayern spielen eine herausragende Saison. Die Meisterschaft ist sicher, im DFB Pokal hat man Konkurrenz aus Dortmund souverän besiegt und auch in der Champions League gelten die Bayern als Favoriten. Fakt ist, die Bayern brauchen keine großen Transfers.

Meine Einschätzung:

Sicherlich wird der ein oder andere Spieler dem deutschen Rekordmeister im Sommer den Rücken kehren. Gerade Arjen Robben möchte mehr Einsätze und da die Bayern ihn leider nicht in die zweite Mannschaft stecken, wird der Holländer wohl im Sommer wechseln. Aber die Bayern werden dafür keinen neuen Top-Star holen, denn dann müsste zwangläufig wieder einer auf die Bank, was wieder für mehr Unruhe im Kader sorgt. Stattdessen bauen die Bayern darauf, dass der neue Trainer Guardiola das Beste aus dem jetzt schon hervorragenden Kader herausholt! Und damit sind die Münchener auch ohne teure Transfers bestens für die Saison 2013/14 gerüstet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

If you agree to these terms, please click here.