Deutsche Meisterschaft mit Halb- und Finale

Immer wieder meldet sich die Fußball Prominenz mit neuen Reform-Vorschlägen zu Wort. Sei es Felix Magath, der das Elfmeterschießen ersetzen will oder der Schalke-Vorstand Peter Peters der einen neuen finanziellen Verteilerschlüssel für den Fußball-Europapokal fordert. Diesmal ist es der ehemalige Bayer-Boss Wolfgang Holzhäuser, der mit einer neuen Reform um die Ecke kommt: Halbfinale und Finale um den Kampf um die Deutsche Meisterschaft.

Nur selten werden, diese Reform-Ideen umgesetzt. Immerhin lebt der Fußball von seiner Tradition! Aber ist wirklich jede Änderung unbedingt schlecht. Natürlich wird jede Reform ihre Gegner haben und Fans die sagen: „Früher war alles besser“. Ob sie Recht haben, ist aber eine andere Sache.

Fakt ist, dass die Bundesliga Jahrzehnte lang davon lebte, die wohl spannendste Fußball-Liga der Welt zu sein. Und noch sind wir nicht angekommen bei den spanischen Verhältnissen, wo nur zwei Vereine um die Meisterschaft kämpfen. Aber wir sind auf dem besten Weg dahin. Sollte sich dieser von vielen prognostizierte Zweikampf zwischen Dortmund und Bayern in den kommenden fünf bis zehn Jahren bestätigen, würde ich gerne auf Holzhäusers Vorschlag zurückkommen!

So kann man dann die Spannung der Bundeliga wieder zurückholen. Halbfinal- und Finalspiele würden zudem nochmal mehr Geld in die Kassen spülen, dank Fernseh- und Sponsorengelder, die unsere Teams für den Internationalen Wettbewerb rüsten würden.

 Aber noch ist die Spannung gar nicht verloren gegangen!

Durchschnittliche Bewertung

One thought on “Deutsche Meisterschaft mit Halb- und Finale

  • 3. Oktober 2013 at 13:12
    Permalink

    Ein interessanter Ansatz ist das Szenario mit einem Halbfinale und einem Finale um die Deutsche Meisterschaft mit Sicherheit, aber dennoch wird es niemals realisiert und das ist auch gut so.

    Finde die Konstanz einer kompletten Bundesliga-Saison sollte belohnt werden und die hat immer die Mannschaft gezeigt, die am Ende die meisten Punkte hat.

    5
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.