MyGM WWE2k22

WWE2k22: So gelingt der Einstieg in MyGM!

Endlich ist der GM-Modus zurück! Seit Jahren fordern Fans der Reihe immer wieder die Rückkehr des beliebten Modus, der zuletzt 2008 Teil der WWE-Videospielreihe war. Insbesondere durch die YouTube-Serie „Battle of the Brands“, in der die beiden WWE Superstars Tyler und Breeze und Xavier Woods den 2006er GM Modus gegeneinander gespielt haben, wurden die Forderung der Fans nach dem Modus lauter. In der neusten Auflage der WWE Videospielreihe, wurden die Fans schließlich erhört und der wohl beliebteste Modus ist zurück.

Ob sich das Warten gelohnt hat und wie ihr einen schnellen erfolgreichen Einstieg in den Modus schafft, beschreiben wir in unserem Review zum GM Mode. Nach den ersten Runden können wir schon einige Tipps, Tricks und Strategien für MyGM präsentieren, die euch große Vorteile im Kampf gegen den Computer oder menschliche Spieler verschaffen werden. Mit diesen Tipps und Tricks gewinnt ihr den spannenden Modus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Machkarten sorgen für Abwechslung

Noch bevor ihr den eigentlichen MyGM Modus spielen könnt, sucht ihr euch euren GM sowie euren Brand aus. Jeder GM und jeder Brand bringen individuelle Machtkarten mit – besondere Fähigkeiten, die ihr einmalig einsetzen könnt. Im Laufe des Spieles könnt ihr weitere Machtkarten erwerben, allerdings sind die Brand- und GM-Machtkarten besonders mächtig. Mit zunehmender Dauer eures MyGM Modus – zur Auswahl stehen 15, 25 und 50 Wochen – verliert die Auswahl des Brands und des GMs jedoch an Bedeutung. Wenn ihr die vollen 50 Wochen spielt, könnt ihr hier einfach nach Sympathie wählen.

Unser Tipp: Spiel zunächst eine lockere 15 Wochen-Runden um euch mit dem Modus vertraut zu machen. Besonders bei einer 15-wöchigen Laufzeit sind Raw und William Regal besonders stark!

Großes Roster – Kleine Shows

WWE2K22 bietet ein gewohnt großes Roster mit aktuellen Superstars sowie Legenden. Im GM Modus kommen hier noch lokale Wrestler hinzu, sodass ihr eine riesige Auswahl an Wrestler bei der Draft habt. Allerdings benötigt ihr viel weniger Wrestler, als ihr anfangs vielleicht denkt. Die wöchentlichen Shows bestehen lediglich aus 3 Matches und 2 Promos, während PPVs  aus 4 Matches und 3 Promos bestehen. Dadurch hat man leider nie das Gefühl, dass der andere GM einen Wrestler wegdraftet, den man haben wollte. Es gibt meist jemanden mit fast den gleichen Werten, den man draften kann. Wir empfehlen euch daher das Roster für die Draft zu verkleinern, um mehr Spannung in den Modus zu bringen.

Worauf ihr bei der Draft achten solltet:

Besonders wichtig ist es, ein ausgeglichenes Roster zu haben. In jeder Show solltet ihr sowohl Männer als auch Frauen antreten lassen und sowohl ein Einzel- als auch ein Tag Team Match ansetzen. Zu Beginn solltet ihr insgesamt zwischen 12 und 14 Wrestler draften. Im Laufe des Spiels könnt ihr weitere Free Agents und Legenden verpflichten um Verletzungen zu kompensieren oder mehr Abwechslung reinzubringen.

Abgesehen von einer ausgeglichenen Verteilung der Männer und Frauen solltet ihr versuchen in den jeweiligen Divisionen gleich viele Faces und Heels zu haben. Zwar könnt ihr eure Wrestler auch in der Saison turnen lassen, allerdings kostet dies einen Promo-Platz, den man gern für andere Promos verfügbar hätte.

Der letzte entscheidende Punkt auf den ihr achten müsst, sind die Klassen der Superstars. Insgesamt gibt es 5 Klassen in MyGM:

  • Spezialisten
  • Riesen
  • Cruiser
  • Kämpfer
  • Bruiser

Matches zwischen Riesen und Cruiser sowie Matches zwischen Kämpfern und Bruisern geben einen Bonus, während Spezialisten ohne Abzug gegen alle Klassen antreten können. Andere Matchpaarungen geben schlechtere Bewertungen. Ihr solltet also schon bei der Draft darauf achten, dass eure Superstars zusammenpassen.

Unser Tipp: Draftet in MyGM für eine Division nur Cruiser, Riesen und Spezialisten und für die andere Division nur Kämpfer, Bruiser und Spezialisten.

So ist es später leichter immer Boni für die Matchpaarungen zu bekommen, was spielentscheidend sein kann. Startet am besten damit Riesen zu draften, da diese sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen am seltensten vertreten sind.

Eingeschränkte Matchauswahl

Nach der Draft legt ihr euren Männer- und Damenchampion fest (mehr Titel gibt es in MyGM nicht) und könnt dann endlich eure Shows booken. Lediglich fünf Matcharten stehen zur Auswahl: Normal, Table, Extreme Rules, TLC und Hell in a Cell. Diese Matcharten könnt ihr sowohl als Single oder Tag Team Match booken, weitere Optionen wie Triple Threat oder Fatal 4 stehen nicht zur Verfügung.

Zu Spielbeginn sorgte die geringe Auswahl für eine gewisse Enttäuschung. Es zeigte sich aber schnell, dass der Modus sich sehr intuitiv spielt. Alle wichtigen Daten sind auch schnell einsehbar, sodass die Zeiten der Zettelwirtschaft vergangener GM Modi vorbei sind. Der Modus spielt sich sehr schnell und sehr angenehm. Immer wieder denkt man sich „eine Show mache ich noch, ehe ich ausmache“.

Storylines

Entscheidend für die Bewertung des Matches sind vor allem die Popularität, die Fehde und die Klassen der Wrestler. Daher ist es besonders wichtig immer ausreichend Fehden zu starten um am Laufen zu halten. Damit eine Fehde funktioniert und in der Intensität steigt, müsst ihr die Wrestler in gemeinsame Matches oder Promos booken. Damit die Paarungen sich nicht ständig wiederholen empfehlen wir euch innerhalb der Fehden immer wieder zwischen Match, Run-In und Promo zu wechseln.

Show-Logistik

Wenn ihr die Matches und Promos gebookt habt, müsst ihr euch noch um die Show-Logistik kümmern:

  • Arena
  • Crew
  • Effekte
  • Werbung.

In der ersten Woche von MyGM habt ihr hier keine Optionen zur Auswahl, aber ab der zweiten Woche könnt ihr in regelmäßigen Abständen neue Optionen kaufen und so die Qualität eurer Show verbessern. Schaut euch im Vorfeld an, was die Upgrades kosten und plant eure Ausgaben entsprechend.

Jede Logistik-Auswahl gewährt zudem bestimmte Boni, wenn ihr gewisse Bedingungen erfüllt habt. Werbung funktioniert beispielsweise besser, wenn besonders populäre Superstars Promos halten. Die entsprechenden Bedingungen und Boni werden auch in der Auswahl angezeigt. Achtet darauf, die Boni zu bekommen. Meist ist es besser eine günstige Variante mit Bonus zu wählen, als eine teure Variante deren Bonus-Bedingung man nicht erfüllen konnte.

Fazit zu MyGM in WWE2K22:

MyGM ist ein simpel gehaltener GM Modus, der schnell von der Hand geht. Besonders mit mehren Spielern macht der Modus dennoch jede Menge Spaß, da die neuen Machtkarten mehr Interaktion zwischen den GMs ermöglichen. Gerade deshalb finden wir es so schade, dass MyGM Party-Crossplay nicht unterstützt und auch nur zu zweit funktioniert. Das Roster wäre definitiv groß genug den Modus auch zu viert mit allen vier Brands zu spielen.

Mit WWE2K22 ist die Wiedergutmachung gelungen und wir sprechen eine klare Kaufempfehlung aus. Hier* bekommt ihr das Spiel für alle verfügbaren Konsolen oder ihr schaut bei Steam für die PC-Version. Nach dem katastrophalen Spiel “WWE2K20“, wir berichteten hier, wurde die zweijährige Pause sehr genutzt, um das WWE-Universum zu begeistern.

Insgesamt feiert MyGM ein gelungenes Comeback mit Potential für Verbesserungen in den kommenden Jahren.

Wie gefällt euch MyGM denn so? Wir freuen uns auf Feedback in den Kommentaren.

*= Affiliate-Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.