Ein Mundschutz muss mehr als passen

Wir haben uns schon oft mit Sportarten wie Boxen, Football, Eishockey und Wrestling beschäftigt. Boxer wie Floyd Mayweather oder Wrestling-Legende Kurt Angle tragen immer einen Mundschutz, der einem Dollarschein oder der amerikanischen Flagge ähnelt. Der Mundschutz gehört mit zu der jeweiligen Show und soll neben der Sicherheit auch den Gegner provozieren. Doch bei dem Kauf eines Mundschutzes sollten Sie auf mehr Aspekte achten, als auf den Show-Effekt.

Was schützt ein Mundschutz eigentlich?

Ein hochwertiger Mundschutz schützt in erster Linie die Zähne, damit Sie diese beim Sport nicht verlieren. Darüberhinaus ist er ein effektiver Kieferschutz, denn ein Kieferbruch kann zu schwerwiegenden Folgen im Kopf führen, wobei das Gehirn und Nerven angegriffen werden können. Dabei ist die Verknüpfung von Mundschutz, Kiefer und Zähnen. Bei meinen Recherchen zu dem Thema, weil ich eigentlich nach einem kreativen Mundschutz für Handballer mit Muster gesucht habe, bin ich auf folgenden Ratgeber über Mundschutz gestoßen.

Verschiedene Arten im Bezug auf Verarbeitung und Material

Ich wusste nicht, dass zwischen elastischen und starren Mundschutz unterschieden wird, denn der große Vorteil der Elastizität ist, dass ein Schlag auf Mund und Kiefer sinnvoll verteilt wird, um den Schwung und die Wucht auf alle Bereiche verteilt, um Schmerzen und Schäden minimal zu halten. Lassen Sie sich den Mundschutz individuell anfertigen, denn er muss auf Ihren Mund angepasst werden. Es gibt Anbieter, die schicken Ihnen das Equipment für eine individuelle Vermessung zu, die stark an den Abdruck bei Kieferorthopäden für eine Zahnspange erinnert, um den Abdruck wieder an die Firma zu schicken, die Ihnen den Mundschutz individuell anpasst, herstellt und verschickt.

Vermeiden Sie eine Gehirnerschüterrung

Die Gehirnerschütterung wird meistens nicht richtig behandelt, denn mehr als Ruhe kann zwar nicht verordnet werden, jedoch sollten Sie sich bewusst vor dieser Verletzung schützen. Nicht nur ein Helm schützt Sie davor, sondern auch der Mundschutz, denn die Vibration eines Aufschlags zieht sich sofort bis in den Kopf und kann dort eine Gehirnerschütterung auslösen, Wenn Sie ihrem Kiefer immer häufiger diesen Belastungen aussetzen, dann kann es zu Folgeverletzungen und eine Erhöhung der Anfälligkeit bei diesen Beschwerden führen.

Der Mundschutz kann Teil Ihrer Sport-Persönlichkeit werden, doch achten Sie lieber auf den Körper und Ihre Gesundheit, als auf die Show.

Bildquelle: Pixabay-User tpsdave

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.