Hertha-Fans kommen pünktlich zur Saison an

Werbung | Anzeige

Mit sechs Punkten aus zwei Spielen, drei geschossenen Toren und bislang ohne Gegentor startete der Club aus der Hauptstadt optimal in die neue Bundesliga-Saison 2018/2019. Auch abseits des Platzes haben die Fans in Berlin einiges zu feiern, denn der langjährige Sponsor „Deutsche Bahn“ bleibt auch weiterhin als Exklusivpartner an ihrer Seite. Als ich von der Aktion hörte, musste ich direkt an mein bisher einziges Erlebnis im Berliner Olympiastadion denken, welches auch immer mit einer Bahngeschichte zu tun hat. Doch dazu später mehr. Erstmal möchte ich euch auf dieses emotionale Video aufmerksam machen, welches ihr euch anschauen solltet.

Immer wieder finden spektakuläre Aktionen statt, wie zum 125. Jubiläum von Hertha BSC, als die Deutsche Bahn eine Hertha-S-Bahn auf der Route der Stadtbahn entlangfahren ließ. Diese Verbindung wird immer wieder gelebt und genau darauf kommt es zwischen Vereinen und Sponsoren doch an. Umso besser für beide Seiten, dass der Verein aus der Hauptstadt sich wieder im oberen Bereich der Bundesliga-Tabelle etabliert, denn damals zur Zeit in der 2. Bundesliga war Deutschland das einzige Land in Europa, dessen Fußballverein aus der Hauptstadt nicht in der ersten Liga spielte. Mehr Informationen zu der Zusammenarbeit der Deutschen Bahn und Hertha BSC gibt es hier.

Deutsche Bahn und Hertha BSC

Als wir damals mit dem Leistungskurs Geschichte in Berlin waren, fand ein UEFA-Cup-Qualifikationsspiel statt. Wir ließen das freiwillige Abschiedsessen mit Klasse und Lehrerin sausen, um uns dieses Spektakel im Stadion anschauen zu können. Das Stadion war nur mäßig gefüllt und daher war die Stimmung nicht gerade die Wucht, aber die Fahrt zum Stadion und vom Stadion weg waren zwei unvergessliche Geschichten. Auch wenn ich aus der Stadt Essen komme, Berlin ist ein ganz anderes Kaliber und so mussten wir innerhalb Berlins erst mit der S-Bahn und dann mit einer U-Bahn zum Olympiastadion anreisen. In beiden Zügen wurde so hart gefeiert, dass wir kurz glaubten, dass die Bahnen sich von den Schienen zwischenzeitlich verabschiedet hatten. Die Infrastruktur eines Fußballvereins muss einfach stimmen, denn die Masse an Fans muss angenehm anreisen und abreisen können. In Berlin ist dies gegeben und wenn die Fans auf dem Weg zum Stadion unter jedem Tunnel ihre Lieder anstimmen, dann ist die Gänsehaut vorprogrammiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

If you agree to these terms, please click here.