Wir stellen vor: Die Deutsche Reiterliche Vereinigung

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung ist ein Verband von und für alle Züchter, Reiter, Fahrer und Voltigierer in Deutschland. Die Internationale Bezeichnung lautet: Fédération Equestre Nationale. Aus dieser Bezeichnung leitet sich die Abkürzung „FN“ ab, wie die Deutsche Reiterliche Vereinigung oft genannt wird. Über 7.700 Vereine und knapp 728000 Mitglieder kann die Vereinigung verbuchen und gilt somit als der achtgrößte Sportverband in Deutschland. Gegründet wurde die FN 1905 in Berlin. Ursprünglich war sie ein „Verband deutscher Halbblutzüchter“.

Ihren heutigen Sitz hat sie in Warendorf im Norden Nordrhein- Westfalens. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung ist unter anderem zuständig für alle Fragen rund um das Pferd. Sowohl für Fragen über die Pferdehaltung, die Zucht, die Ausbildung oder seiner Nutzung durch den Menschen ist die FN der oberste Ansprechpartner. Dabei ist es nicht wichtig ob es sich bei einem Mitglied um einen  Freizeit- Turnier- oder Berufsreiter  handelt und was für eine Frage gestellt wird. Denn die FN hat es sich viel mehr zur Aufgabe gemacht, die Gesundheit und Lebensfreude aller Personen die sich mit dem Reit-, Voltigier- oder Fahrsport beschäftigen zu fördern und zu gewährleisten. Die Aufgaben dieser Vereinigung haben grob zusammengefasst die Organisation des Pferdesports, die Organisation  der Pferdezucht und der Pferdehaltung als Ziel. Ebenso beschäftigt sich die FN mit der Beratung der Mitglieder und ihrer Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Auch der FN Verlag, der eigene Bücher und andere Medien über verschiedene  Pferdethemen herausbringt, hat eine besondere Bedeutung im Pferdesport. Von der FN herausgebrachte Bücher gelten als die wichtigsten Regelungen, Bestimmungen und Richtlinien. So stammen beispielweise die LPO (Leistungsprüfungsordnung), die APO (Ausbildungsordnung) und die ZVO (Zuchtverbandsordnung)  aus dem FN-Verlag. Diese gelten auf allen Veranstaltungen im Bereich Pferdesport und müssen eingehalten werden. Auch das Verleihen von Abzeichen an  Mitglieder  der FN, wie beispielsweise das deutsche Reitabzeichen etc. gehört zu ihren Aufgaben. Hierbei werden Mitglieder für besondere Leistungen und Fähigkeiten im Umgang mit dem Pferd ausgezeichnet. Dies dient sowohl der Motivation als auch der Einteilung in verschiedene Leistungsklassen im Turniersport.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.