2013 – Keine Titel für den BVB

Der Mann, der für Siegeswillen und erbarmungslosen Einsatz steht, trug damals mit Stolz das Trikot des BVB. Hitzig, effektiv agressiv und ein Spielertyp, der heute in einem Satz mit Stefan Effenberg , Michael Ballack und Oliver Kahn genannt wird. Die deutschen Spielertypen, die für eindeutige Ansagen auf dem Platz bekannt waren. Eine harte Grätsche im Rahmen der Regeln gegen den Starspieler der Gegner gab es zur Begrüßung. Heute trägt dieser Mann mit den feuerroten Haaren die Jacke des FC Bayern, die im Jahr 1 seiner Verpflichtung eine perfekte Saison zu spielen scheinen.

Zwei Jahre beherrschte Borussia Dortmund unser Fußball-Deutschland. Der BVB spielte sich in die Herzen vieler Fußball-Sympathisanten und auch Fans anderer Vereine. Schneller Tempofußball, neue junge Nationalspieler und einen beliebten Trainer machten den BVB wieder zu einem starken Verein und einer finanzstarken Marke.

Eine Titelverteidigung der Meisterschaft gilt als sehr schwierig, doch nach diesem Kunststück bekam die junge frei aufspielende Mannschaft nach und nach ein neues Gesicht. Nach Niederlagen gab es arrogante Interviews von Spielern und dem Trainer. Wechselgerüchte und Gehaltsvorstellungen bestimmen die Kabinengespräche. Kann eine Mannschaft mit „Jungen Wilden“ langfristig erfolgreich sein ? Oder ist ein junger Spieler als zweifacher Meister und Pokalsieger auf nationaler Ebene bereits satt? Müssen solche Mannschaften auseinandergerissen werden, damit der Verein wieder erfolgreich sein kann ?

Dieses Jahr scheinen die Spieler den Fokus auf den Titel zu legen, den Sie noch nicht gewonnen haben. Die Champions League. In der Liga wird die Mutter aller Derbys gegen den FC Schalke 04 beide Male in der Saison verloren. Fußballexperten rätselten über eine geheimnisvolle Dreierkette und einen Marco Reus auf der Ersatzbank. Rotation bringt immer Gefahren , vor allem wenn die Breite im Kader nicht gegeben ist.
Sind es die Träumereien satter junger Spieler, die den BVB im Zweikampf mit Bayern München gestoppt haben? Die plötzliche Aufmerksamkeit, der plötzliche Reichtum und das Wissen in Deutschland bereits alles erreicht zu haben scheint eine tödliche Krankheit für Willen und Charakter zu sein.

Meine Diagnose:
Der BVB braucht wieder hungrige junge Spieler, die nationale Titel gewinnen wollen, denn sonst spielt der BVB nicht auf lange Sicht konstant in der Champions League und dann kann Jürgen Klopps Philosophie nicht mehr greifen.

2 thoughts on “2013 – Keine Titel für den BVB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.