Bogenschießen wie Robin Hood

Diese reißerische Überschrift fiel mir natürlich sofort in den Sinn, denn dies war als Kind mein erster Gedanke, als ich im Urlaub zum ersten Mal das Bogenschießen ausprobierte. Es war auf den kanarischen Inseln und wurde im Sportangebot des Hotels mehrfach die Woche angeboten. Bogenschießen verlangt von dem Sportler ein hohes Maß an Konzentration und Ruhe ab, so dass sich diese Sportart als Ausgleich zu einem stressigen beruflichen Alltag besonders eignet. Der Pfeil muss den Bogen verlassen, eine lange Strecke überwinden und dann am Ende der Bahn die Zielscheibe möglichst in der Mitte treffen.

Bogenschießen im Vereinsleben

Ich habe zwei Freunde, die vor ein paar Jahren das Bogenschießen im Verein ausgeübt haben. Als große Fans von Mittelaltermärkten haben sie dort ihre Leidenschaft für das Bogenschießen entdeckt und haben in der Stadt Essen einen Verein besucht. Ein eigener Bogen war schnell ein Thema bei den beiden und so kauften sich beide einen professionellen Bogen, um mit den anderen Vereinsmitgliedern wenigstens beim Equipment sofort mithalten zu können. Im Bogensport spielt das Zusammenspiel von Sportler und Equipment eine wichtige Rolle, denn wie bei allen Sportarten mit dem Schwerpunkt „Schießen“ gilt immer folgende Satz:

„Du muss eins werden mit deinem Gerät.“

Ein historischer Spruch, der sich tatsächlich durch viele Sportarten und so auch durch den Bogensport zieht. Der Arm, die Hand am Pfeil und der Griff am Bogen müssen für einen erfolgreichen Schuss in der richtigen Balance sein. Nur wenn diese Balance zu einer inneren Ruhe führt, dann trifft der Pfeil auch sein anvisiertes Ziel. Genau dieser Moment macht die Spannung und den Reiz dieser Sportart aus.

Faszination Bogensport

Ich habe noch eine ganz andere Beziehung zu dem Bogensport, denn als leidenschaftlicher Gamer habe ich den Bogen gerne als Waffe, wenn ich die Qual der Wahl habe. Es ist nicht richtig den Bogen als Waffe zu bezeichnen und als solche gehört er auch nur in Computerspiele, aber auch hier ist die Ruhe, Präzision und Konzentration wesentlich spannender als eine vollautomatische Waffe. Der Bogen ist in der Sportwelt ein hochentwickeltes Sportgerät mit dem Ziel die Turniere zu gewinnen und eben die Zielscheibe zu treffen. Doch auch in der Popkultur übt der Bogensport eben seine Faszination aus, so gibt es im Marvel Cinematic Univere einen Helden bei den Avengers mit dem Spitznamen „Hawkeye“. Dieser ist ein Superheld ohne echte Superkraft, denn der Umgang mit dem Bogen ist seine Fähigkeit und damit unterstützt er immerhin den mutierten Hulk oder den Halbgott Thor. Dieser Superheld ist so beliebt bei den Fans, dass er bei dem neuen Streaming-Dienst von Disney eine eigene Serie bekommen wird. Spätestens dann wird sich dieser Hype auch wieder positiv auf den Bogensport ausüben.

Bildquelle: Pixabay-User PaulSBarlow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.